Sportbusiness Messe Düsseldorf | 11.02.2019

Einblick in die Welt der Sportwirtschaft für Jenaer Sportmanagement Studenten

Sportbusiness Messe Düsseldorf | 11.02.2019

Einblick in die Welt der Sportwirtschaft für Jenaer Sportmanagement Studenten

 

Ende Januar wurde Düsseldorf wieder zum Treffpunkt aller Sportbegeisterten, denn dort fand die alljährliche SPOBIS Messe am 30. und 31. Januar statt. Unter den rund 3.500 Besuchern des bedeutendsten Sportbusiness Events Europas, waren in diesem Jahr auch sechs Sportmanagement-Studenten der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Ihre Teilnahme wurde durch den Alumniverein Sportmanagement Jena e.V. organisiert und gefördert.

 

Die SPOBIS Messe 2019 in Düsseldorf hat einmal mehr gezeigt, wie vielseitig die Sportwirtschaft ist. An zwei spannenden Tagen konnten sich die interessierten Besucher einen Überblick über das breite Berufsfeld in zahlreichen Sportunternehmen und Sportvereinen verschaffen.

 

Eine hervorragende Möglichkeit, um mit relevanten Arbeitgebern der Branche in Kontakt zu kommen, bot der Expo Bereich. Auf 1.400 Quadratmetern erwartete die Teilnehmer der Messe eine Vielzahl an Unternehmern, die ihr Business vorstellten und für alle aufkommenden Fragen zur Verfügung standen. Dabei bestand sogar die Chance, bei einem interessanten Gespräch seine Kontaktdaten auszutauschen und so den ersten wichtigen Schritt in Richtung Sportkarriere zu gehen.

 

Neben dem Kontaktbereich gab es ein nicht weniger interessantes, umfassendes Bühnenprogramm mit nationalen und internationalen Top-Referenten aus den verschiedensten Sportbereichen. So waren beispielsweise anerkannte Speaker aus den Themenbereichen Fußball, eSport und sogar der NBA vor Ort. Diese brachten den Teilnehmern an zwei informativen Tagen die Welt des Sportbusiness näher und gaben einen facettenreichen Einblick in ihren Arbeitsbereich. Ein weiteres Highlight stellten die Präsentationen bekannter Manager und Geschäftsführer einiger erstklassiger Fußballclubs dar, die über ihr Tätigkeitsfeld im Verein, der dahinterstehenden Unternehmung und sogar aktuellen Angelegenheiten, wie möglichen Transfers und anstehenden Zukunftsplänen, referierten.

 

Eine besondere Abwechslung zum Tagesprogramm bot das Get-together in den Abendstunden des ersten Messetages. Hier bekamen die Besucher die Möglichkeit, mit den Referenten und Unternehmern in lockerer, gemütlicher Atmosphäre ins Gespräch zu kommen. Dieser Austausch bildete einen angenehmen Abschluss und gab noch einmal die Chance, die frisch geknüpften Kontakte und den sportlichen Content zu vertiefen.

 

Die Sportbusiness Messe 2019 präsentierte zwei unterhaltsame Tage und zeigte einen umfassenden Blick „über den Tellerrand“ in verschiedene Themengebiete des Sports. Für uns, als angehende Sportmanagement-Absolventen, waren der gebotene Wissenstransfer und die einmalige Gelegenheit zum Gespräch mit bedeutenden Unternehmern der Branche eine bereichernde Erfahrung, die uns auf unserem beruflichen Weg nach dem Studium unterstützen wird.

 

___________________________

 

Text: Jessica Jauche / Bild: Laurin Grundt

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang