Thüringer Handball-Verband schließt Kooperation mit dem Institut für Sportwissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Der Thüringer Handball-Verband (THV) und das Institut für Sportwissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena beabsichtigen, künftig zusammenzuarbeiten. Der Fokus dieser Kooperation soll sich hierbei auf eine gemeinsame Traineraus- und -fortbildung für Sportstudenten sowie sportartspezifische Lehreraus- und -fortbildung richten. Ebenso soll die Zusammenarbeit die potentielle Vergabe von Praktika, Projekten und Abschlussarbeiten an die Sportstudenten der Friedrich-Schiller-Universität Jena beinhalten. Mit dem Institut für Sportwissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität Jena haben wir einen ersten starken Partner im Thüringer Hochschulbereich gefunden und freuen uns schon sehr auf die Zusammenarbeit! Wir werden, zukünftig unterstützt durch den wissenschaftlichen Transfer seitens des Instituts für Sportwissenschaft, den angestoßenen Entwicklungsprozess des Thüringer Handballs mit großer Entschlossenheit, Leidenschaft und Tatendrang vorantreiben - berichtet Thomas Löffler aus der Geschäftsstelle des Thüringer Handball-Verbandes.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang