Lev Esipovich

wissenschaftlicher Mitarbeiter
Lev Esipovich
wiss. Mitarbeiter
Lev esipovich
Telefon
+49 3641 9-45635
Fax
+49 3641 9-45602
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung
Raum E003
Seidelstraße 20
07749 Jena

Forschungsschwerpunkte

Management in Sportvereinen und Sportverbänden
Finanzierung in Sportvereinen und Sportverbänden
Zielgruppe der Migrantinnen und Migranten im Sport

  

Lehre

Grundlagen des Sportmanagements (Seminar)
Management in Sportorganisationen I (Seminar)
Management in Sportorganisationen II (Seminar)
ABWL der Sportunternehmen (Seminar)
Betreuung von Abschlussarbeite

  

Werdegang

   
seit 2016 lizensierter Referent des DOSB im Programm "Integration durch Sport"
seit 2012 freiberuflicher Autor
seit 2012 Koordinator diverser internationaler Bildungsprojekte im Bereich des Sportmanagements und der Sportökonomie
seit 2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Lehrstuhl für Sportökonomie und Gesundheitsökonomie, Friedrich-Schiller-Universität Jena
2006 - 2010 diverse Praktika in Sportvereinen, Sportverbänden und Einrichtungen öffentlicher Sportverwaltung
2006 - 2011 Studium an der Ostfalia - Hochschule für angewandte Wissenschaften, Studiengang: Sportmanagement

Publikationen

Monografien

Daumann, F. & Esipovich, L. (2016). Sportvereine: Kosten sichtbar machen und Erfolg sichern. Konstanz und München: UVK Lucius.

Daumann, F. & Esipovich, L. (2015). Kostenrechnung für Sportvereine: Grundlagen, Methoden und Fallbeispiele. Konstanz und München: UVK Lucius.

 

Fachzeitschriften

Litvin, A.V., Kazakov, A.N. & Esipovich, L. (2017). Social return on investment (SROI) in sports: modified model. In Theory and Practice of Physical Culture, 1/2017, S. 40-42.

Litvin, A., Daumann, F., Fonarev, D. & Esipovich, L. (2016). Social Return on Investment in Sport: Research Status. Russian-Chinese scientific journal "The Commonwealth", 5/2016, S. 32-35.

Heinze, R., Esipovich, L., Daumann, F. & Kolomiec, O. (2016). International Integration of Selected Russian National Sports. In "Uchenye zapiski universiteta imeni P.F. Lesgafta", 7 (137), S. 141-148.

Kolomiec, O.I., Megalinskij, M.S. & Esipovich, L. (2016). Kratkosrochnye obrazovatel'nye programmy VUZov fizicheskoj kul'tury v formate letnih shkol (opyt organizacii letnej shkoly «Еkonomika sporta i sportivnyj menedzhment» v UralGUFK). In Science and Sport: Current Trends, Jg. 4, Nr. 2, S. 13-17.

Daumann, F., Esipovich, L., Römmelt, B. & Heinze, R. (2015). Wie sportlich aktiv sind Migrantinnen und Migranten? In Migration und Soziale Arbeit, 3/2015, S. 205-2013.

Daumann, F., Esipovich, L. & Römmelt, B. (2012). Forschungsreport - Bekanntheit und Imageprofile von Sportverbänden. In Sciamus - Sport und Management, 2/2012, S. 32-35.

Daumann, F. & Esipovich, L. (2012). Markenaufbau - Der Weg zum Erfolg. In F. Daumann, R. Heinze & B. Römmelt (Hrsg.), Strategisches Management für Fitnessstudios, Themenheft der Sciamus - Sport und Management, S. 63-71.

 

Forschungsreporte

Daumann, F., Esipovich, L, Römmelt, B. & Heinze, R. (2015). Wie sportlich aktiv sind Migranten in Deutschland? In Jenaer Sportmanagement Survey, No. 5, Jena. Download: hier [pdf 525KB]

Daumann, F., Esipovich, L. & Heinze, R. (2013). Wirkung der RTL-Tanzshow "Let's Dance" auf die Mitgliederentwicklung im deutschen Tanzsport Teil 2 - Tanzvereine und Tanzschulen. In Jenaer Sportmanagement Survey, No. 4, Jena. Download: hier

Daumann, F., Esipovich, L. & Heinze, R. (2013). Wirkung der RTL-Tanzshow "Let's Dance" auf das Mitgliederpotenzial im deutschen Tanzsport Teil 1 - Zuschauerbefragung. In Jenaer Sportmanagement Survey, No. 3, Jena. Download: hier

Daumann, F., Esipovich, L. & Römmelt, B. (2012). Untersuchung ausgewählter Imageprofile aus verschiedenen Bereichen des Sportmarktes. In Jenaer Sportmanagement Survey, No. 2, Jena. Download: hier

 

Beiträge in Sammelbänden

Daumann, F. & Esipovich, L. (2017) Mitgliedergewinnung in Sportvereinen: Zielgruppe der Migranten. In A. Bagusat & A. Schlangenotto, Customer Relationship Management in Sportvereinen - Gestaltung erfolgreicher Kundenbeziehungen (S. 151-162), Berlin: Erich Schmidt.

Daumann, F., Esipovich, L. & Solntsev, I. (2014) Sports marketing in Russia. In A. Bühler & G. Nufer (Hrsg.), International Sports Marketing - Principles and Perspectives (pp. 165-190), Berlin: Erich Schmidt.

 

Kongressbeiträge / Kongressbände

Litvin, A. & Esipovich, L. (2016). Die Besonderheiten der Berufsbildung zum Sportmanager und -ökonomen in Russland und Deutschland. In Petrov P. (Hrsg.), Sovershenstvovanie sistemy professional'nogo fizkul'turnogo obrazovanija i povyshenie kvalifikacii specialistov po fizicheskoj kul'ture i sportu v ramkah realizacii federal'no celevoj programmy razvitija obrazovanija na 2016-2020 gody: Materialy Vserossijskoj nauchno-prakticheskoj konferencii 19-21 oktjabrja 2016 goda (S. 63-65), Izhevsk: Udmurtskij universitet.

Heinze, R., Esipovich, L., Daumann, F. & Kolomiec, O. (2016). International Diffusion of Selected Russian National Sports. In Bykov, E. (Hrsg.), Nacional'nye vidy sporta: aktual'nye problemy razvitija i nauchno-metodicheskogo obespechenija: Materialy Vserossijskoj nauchno-prakticheskoj konferencii (S. 296-298), Tscheljabinsk (Russland): Ural'skaja Akademija.

Daumann, F., Esipovich, L., Heinze, R., Orekhov, E., Kolomiec, O., Römmelt, B. (2015). Sportaktivität der Migranten in Deutschland: Ergebnisse einer aktuellen empirischen Untersuchung. In Bykov, E. (Hrsg.), Problemy fizkul'turnogo obrazovanija: soderzhanie, napravlennost', metodika, organizacija. Materialy IV mezhdunarodnogo nauchnogo kongressa, posvjashhennogo 45-letiju UralGUFK (S. 11-17), Tscheljabinsk (Russland): Ural'skaja Akademija.

 

Sonstige

Esipovich, L. (2013). Mitgliedergewinnung in Sportvereinen: Zielgruppe der Migranten. In H.-G. Kremer (Hrsg.), Jenaer Beiträge zum Sport, Heft 18 2013, S. 5-7.

Daumann, F. & Esipovich, L. (2012). Was das Produkt zur Marke macht. In ShapeUp Business, Heft 1/2 2012, S. 6-10.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang