Anna Schröger M.Sc.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin & Doktorandin
Anna Schröger
wiss. Mitarbeiterin
Anna Schröger
Telefon
+49 3641 9-45698
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung
Raum O 101e
Seidelstraße 20
07749 Jena
Akademische Laufbahn Inhalt einblenden
  • seit Juli 2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Promovendin im Arbeitsbereich Bewegungs- und Sportpsychologie, Institut für Sportwissenschaft, Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 2017: Forschungspraktikum am Institute of Nuclear Sciences Applied to Health, Unversidade de Coimbra, Portugal
  • 2016 - 2017: Auslandsstudium an der Universidad de Sevilla, Spanien
  • 2015 - 2018: Master of Science in Klinischer Psychologie, Psychotherapie und Gesundheit, Friedrich-Schiller-Universität Jena
    Thema der Masterarbeit: Electrophysiological correlates of distance-to-norm and familiarity in face perception in high and low performers in face recognition
  • 2014 - 2018: Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Empirische Methoden der erziehungswissenschaftlichen Forschung am Institut für Erziehungswissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 2014 - 2018: Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie am Institut für Psychologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 2012 - 2015: Bachelor of Science in Psychologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena
    Thema der Bachelorarbeit: Face perception in Prosopagnosia following right hemispheric stroke: A 23-year follow-up study with M.T.
Forschung Inhalt einblenden

Forschungsschwerpunkte und -interessen:

  • Visuelle und auditive Wahrnehmungsprozessse
  • Interzeption
  • Eye Movements
  • Gesichterwahrnehmung
  • Embodied Cognition

Forschungsprojekte:

  • Promovendin im DFG-Projekt: Bewegung in Zeit und Raum - Hängen (a)symmetrische Zeit-Raum Mappings von modalitätsspezifischen Verarbeitungsprozessen ab?
Publikationen Inhalt einblenden

Peer-review Artikel:

  • Schroeger, A., Tolentino-Castro, W. J., Raab, M., Cañal-Bruland, R. (2021/ accepted). Effects of visual blur and contrast on spatial and temporal precision in manual interception. Experimental Brain Research. 
  • Sperl, L., Hüttner, N. & Schroeger, A. (2021). Why do actions in slow motion videos appear to last longer? On the effect of misconceiving video speed. Perception.
  • Tolentino-Castro, W. J., Schroeger, A., Cañal-Bruland, R. & Raab, M. (2021). The impact of pitch on tempo-spatial accuracy and precision in intercepting a virtually moving ball. Journal of Motor Behavior.
  • Loeffler, J., Cañal-Bruland, R., Schroeger, A., Tolentino-Castro, W. & Raab, M. (2018). Interrelations between temporal and spatial cognition and movement: The role of modality-specific processing. Frontiers in Psychology, 9:2609.

Andere:

Sonstige Tätigkeiten Inhalt einblenden
Konferenzbeiträge
  • Schroeger, A., Tolentino-Castro, W., Raab, M., Cañal-Bruland, R. (2020). Beeinflussen Unschärfe und geringer Kontrast eines sich bewegenden Objektes unsere zeitliche und räumliche Genauigkeit beim Fangen dieses Objektes? Talk ASP Salzburg, Austria
  • Schroeger, A., Tolentino-Castro, W., Raab, M. & Cañal-Bruland, R. (2019). The effect of visual blur on spatial and temporal accuracies in a manual interception task. Poster Psychonomics Montreal, Canada
  • Tolentino-Castro, W., Schroeger, A., Loeffler, J., Cañal-Bruland, R. & Raab, M. (2019). Modality-specific processing of spatial and temporal representations: An embodied cognition perspective. Poster FESPAC Münster, Germany
  • Schroeger, A., Tolentino-Castro, W., Loeffler, J., Raab, M. & Cañal-Bruland, R. (2019). Wie interagieren zeitliche und räumliche Wahrnehmung? – Der Einfluss von modalitätsspezifischer Verarbeitung. Poster ASP Halle, Germany
Lehre Inhalt einblenden

Wintersemester 2020/21:

  • Oberseminar Sportmotorik
  • Sozialpsychologische Aspekte im Kontext von Bewegung und Sport (Master)

Wintersemester 2019/20:

  • Oberseminar Sportmotorik
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang